Zukunft der Energieberatung in Deutschland

  • Projekt-Nr.1235
  • Laufzeit 08/2008 - 05/2010

In der energetischen Sanierung bestehender Wohngebäude in Deutschland liegt ein hohes Potenzial zur Energieeinsparung und Reduktion von Treibhausgasen. Trotz einer Reihe bestehender Förderprogramme und vieler verschiedener Angebote zur Energiesparberatung ist die Quote der sanierten Gebäude relativ niedrig. Es stellt sich die Frage, welchen Beitrag Energiesparberatungen bei der Umsetzung von Sanierungsmaßnahmen leisten, ob das bestehende Angebot ausreicht oder ob durch ein anderes Beratungskonzept die Quote der umgesetzten Sanierungsmaßnahmen erhöht werden könnte.
Die Wüstenrot Stiftung hat das Wuppertal Institut damit beauftragt, die derzeit bestehende Situation auf dem Markt der Energiesparberatung für Privatpersonen zu analysieren und zu bewerten.
Hierfür werden zunächst die bestehenden Beratungsangebote und vorhandene Evaluationen zusammengestellt und auf ihre Stärken und Schwächen hin untersucht. Bei der anschließenden Befragung von Anbietern und Nutzern unterschiedlicher Beratungsangebote, werden Daten zu Motivation, Zufriedenheit mit der Beratung, Umsetzung der vorgeschlagenen Maßnahmen und anderen Aspekten erhoben.
Ziel des Projekts ist es, ein Beratungskonzept zu entwickeln, in das mögliche Vorschläge zur Optimierung der Angebotssituation und Beratungsqualität einfließen.