Rohstoffproduktivität und Versorgungssicherheit

  • Projekt-Nr.350329
  • Laufzeit 01/2015 - 09/2015

Die deutsche Zementindustrie verfolgt mit ihrer Initiative für Nachhaltigkeit das Ziel, die Branche zukunftsfähig aufzustellen und ihre Entwicklung auf die wachsenden wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Anforderungen abzustimmen. Vor dem Hintergrund, dass die Zementindustrie zum einen ein wichtiger Zulieferer für die Bauwirtschaft ist und zum anderen ihrer eigenen Versorgung mit Rohstoffen aus dem Wirtschaftssektor Steine und Erden sicherstellen muss, stellt sich die Fragen, in welcher Weise die Zementindustrie Klima- und Ressourcenschutz verbinden, ihre Ressourcenproduktivität steigern und ihre Versorgungssicherheit erhöhen kann.

Entscheidend für die Steigerung der Ressourcenproduktivität sind technologisch-organisatorische Maßnahmen entlang der Wertschöpfungskette. Daher geht es in diesem Projekt um die Analyse von Maßnahmen, die in der Zementindustrie eingesetzt werden können (z. B. neue Verfahren in der Herstellung von Klinker), aber auch um Maßnahmen in nachgelagerten Prozessen (z. B. veränderte Zuschlagsstoffe in der Betonherstellung). Insgesamt soll ein Überblick über die wichtigsten Strategien und Ansätze zur Steigerung der Ressourcenproduktivität entlang der Wertschöpfungskette Zement-Beton erstellt und an Beispielen konkretisiert werden. Im Hinblick auf die weitere Gestaltung der politischen Rahmenbedingungen soll dieses Projekt aufzeigen, welche Ziele der Steigerung der Ressourcenproduktivität als erreichbar eingeschätzt werden.

Aufbau des Projektes
Das Projekt ist in 3 Arbeitspakete unterteilt:

  • AP 1: Rohstoffbedarf und Flächennutzung in der deutschen Zementindustrie
    Überblick über den Rohstoffeinsatz, die Flächeninanspruchnahme und die Folgenutzung der Abbauflächen der deutschen Zementindustrie
  • AP 2: Rohstoffproduktivität - Grenzen und Potenziale
    Darstellung der verschiedenen Indikatoren zur Messung der Rohstoffproduktivität
    Analyse der technologischen und ökonomischen Fortschritte zur Verbesserung der Rohstoffproduktivität entlang der Wertschöpfungskette Zement/Beton
  • AP 3: Rohstoffpolitik und Versorgungssicherheit
    Darstellung der aktuell existierenden und derzeit diskutierten politischen Maßnahmen zur Erhöhung der Rohstoffproduktivität und Rohstoffsicherheit
    Analyse der Umsetzungsmöglichkeiten der deutschen Zementindustrie