BMB

Building Market Briefs: Assessing the Potential of Low Carbon Technologies in the European Building Stock (2017-2018)

  • Projekt-Nr.451312
  • Laufzeit 04/2017 - 12/2017

Gesamteuropäische Marktdaten sind notwendig, um kohlenstoffarme Innovationen im Bausektor zu unterstützen. Aktuell sind diese Informationen in der EU fragmentiert und unzureichend, so dass kein europaweiter Überblick möglich ist. Dies verlangsamt die Annahme von bestehenden und aufkommenden kohlenstoffarmen Innovationen und Technologien. Um dies zu ändern, sammelt und generiert das Climate-KIC-Projekt "Building Market Briefs (BMB)" Informationen zum Bausektor. BMB zielt vor allem auf Anbieter kohlenstoffarmer Technologien und Innovationen wie etwa große Firmen, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) und Neugründungen ab, die diesen Geschäftszweig vergrößern wollen. Zentral in den Berichten sind relevante Marktinformationen sowie Bedürfnisse, Barrieren und Entscheidungskriterien der Nachfrageseite, damit diese:

  • durch gründliches Verständnis des Gebäudebestands und relevanter Stakeholder-Kooperationsmodelle die wichtigsten Marktteile und Geschäftsmöglichkeiten für Investitionen identifizieren können,
  • die genauen Bedürfnisse von Stakeholdern, vor allem Eigentümer und Kunden, im Markt diagnostizieren können und
  • eine Verbindung zu lokalen Markt-Expertennetzwerken herstellen und Geschäftsmöglichkeiten verwirklichen können.

Nationale und EU-Entscheidungsträgerinnen und -träger sowie Immobilieninvestoren erhalten einen gesamteuropäischen Überblick über den Markt und somit einen Maßstab für andere Märkte. Letztlich profitieren alle Akteurinnen und Akteure im Bausektor, da vergleichbare Informationen helfen, Marktbarrieren zu überwinden.

Das Wuppertal Institut unterstützt als Teil des Climate-KIC-Netzwerks die Fragebogen-Erstellung und Auswertung dieses Projekts und ist ein lokaler Partner für die Berichte über Deutschland und Österreich.


Weitere Projektinformationen

Links