SDAllAround

Rundum nachhaltig - Synergien und Zielkonflikte zwischen Klimaschutz und anderen Nachhaltigkeitszielen

  • Projekt-Nr.251740
  • Laufzeit 11/2018 - 12/2018

Im Jahr 2015 haben die Vereinten Nationen 17 Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) vereinbart. Im gleichen Jahr wurde mit dem Pariser Klimaschutzabkommen ein Durchbruch bei den UN-Klimaverhandlungen erzielt. Obwohl SDGs und das Pariser Abkommen rechtlich nicht zusammenhängen, beeinflussen sie sich sowohl bei den Zielen als auch bei der Umsetzung stark. Diese Wechselwirkungen können positiv sein, aber auch Zielkonflikte verursachen. Die Studie SDAllAround weist insbesondere auf die bisher in der Öffentlichkeit wenig diskutierte Problematik von Zielkonflikten bei der Erreichung der SDGs hin und stellt Lösungsansätze vor.

Die Studie ist als Desktop-Study konzipiert und analysiert in drei Schritten bestehende Literatur zu den Sektoren Stromerzeugung und Verkehr:     

  • Schritt 1: Zielkonflikte werden kartiert.
  • Schritt 2: Identifizierte Zielkonflikte sind, sofern möglich, thematisch gebündelt und sektoral gegliedert.
  • Schritt 3: Politische Handlungsmöglichkeiten werden vor dem Hintergrund der identifizierten Zielkonflikte ausgelotet, erarbeitet und diskutiert. Dabei wird auf bereits bestehende Literatur zurückgegriffen, die integrierte Politikansätze zur Vermeidung von Zielkonflikten beschreibt.