Zukunftswissen.fm

Wie hängen Nachhaltigkeit und Digitalisierung zusammen? Was bedeutet der Strukturwandel für Deutschland? Wird mit dem europäischen Green Deal in Europa jetzt alles "grün"? Antworten auf diese und weitere Fragen beantworten Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im neuen Podcast "Zukunftswissen.fm" des Wuppertal Instituts.

Mit "Zukunftswissen.fm" startet das Wuppertal Institut einen Podcast, der regelmäßig spannende Staffeln zu verschiedenen Themen rund um Transformationsprozesse und Innovationen für eine nachhaltige Entwicklung aufgreift. Zu Wort kommen dabei Denkerinnen und Denker sowie Macherinnen und Macher aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Passend zum Thema der ersten Staffel "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" geht damit auch das Wuppertal Institut neue digitale Wege innerhalb der Wissenschaftskommunikation. Hören Sie rein!

Warum heißt der Podcast "Zukunftswissen.fm"? Gerade um Veränderungsprozesse hin zu einer klimagerechten und ressourcenleichten Welt anzustoßen, braucht es drei unterschiedliche Formen von Wissen: Systemwissen, Zielwissen und Transformationswissen. Die Integration und das Zusammenspiel dieser drei unterschiedlichen Wissensformen bezeichnet das Wuppertal Institut als "Zukunftswissen".

#18: Von der Wissenschaft in die Politik - Der Weg zur resilienten Stadt / Anja Bierwirth, Uwe Schneidewind

Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal, diskutiert in dieser Episode mit Anja Bierwirth, Leiterin des Forschungsbereichs Stadtwandel am Wuppertal Institut, über die Sondierungsstudie "Wuppertal klimaneutral 2035" des Wuppertal Instituts und bewertet die Ergebnisse mit Sicht auf Wuppertals Zukunft als klimaneutrale Stadt. Wie fortschrittlich ist die Stadt Wuppertal bereits? In welchen Bereichen hat Wuppertal noch Nachholbedarf und welche Städte können als Vorbild dienen? Schneidewind erklärt, warum Wuppertal das Zeug dazu hat, die E-Bike-Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland zu werden und welche Maßnahmen es dafür noch braucht.

#17: Der Kopf hinter den Zahlen

Zum 1. Januar 2021 übernahm Michael Dedek die kaufmännische Geschäftsführung des Wuppertal Instituts. In der 17. Episode des Podcasts Zukunftswissen.fm erzählt er von seinem beruflichen Werdegang und davon, was ihn zum Wuppertal Institut geführt hat. Außerdem gewährt er den Zuhörerinnen und Zuhörern einen Einblick Hinter die Kulissen seiner Arbeit. Michael Dedek beantwortet spannende Fragen, wie etwa, welchen Weg ihn ans Wuppertal Institut führte, was die Arbeit im Wuppertal Institut so besonders macht und weshalb er so gerne am Institut arbeitet. Zudem betont Dedek, welche Rolle der Austausch mit anderen Forschungsinstituten und Universitäten spielt, wie das Wuppertal Institut vernetzt ist und wie wichtig dabei die internationale Forschung ist.

Die Transformationsarenen des Klimaschutzes

Um die zentralen Nachhaltigkeitsziele rechtzeitig zu erreichen, ist dies häufig mit (gewollten und teils ungewollten) Strukturveränderungen für den Klimaschutz verbunden. Die zweite Staffel des Podcasts Zukunftswissen.fm widmet sich daher diesem zentralen Thema der heutigen Zeit. Der Podcast "Die Transformationsarenen des Klimaschutzes" beleuchtet, warum Klimaschutz so wichtig und notwendig ist, dessen Transformationskraft und wie die Zukunft des Klimaschutzes aussehen muss, damit das Leben auf der Erde auch für zukünftige Generationen lebenswert sein kann.
Forschende des Wuppertal Instituts sprechen mit Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft über die anstehenden Transformationsherausforderungen innerhalb der sieben Arenen des Wandels, die den Klimaschutz beeinflussen. Im Fokus stehen dabei vor allem die Analyse der Gestaltungsmöglichkeiten der Energie-, Verkehrs- und Industriewende, die urbane Wende, die Wohlstands- und Konsumwende, die Ernährungswende sowie die Ressourcenwende.

#16: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Mobil in der Stadt von morgen / Monika Herrmann, Thorsten Koska

Seit Beginn der Corona-Pandemie sind sie keine Seltenheit mehr: Pop-up-Fahrradwege. Die gelben Streifen auf der Fahrbahn sind zum Zeichen der Mobilitätswende geworden. Wie kam es zur Umsetzung des Mobilitätsgesetzes in Berlin und welche Herausforderungen bringt die Entwicklung von einer Auto-zentrierten zu einer fahrradfreundlichen Stadt mit sich? Darüber und über viele weitere spannende Fragen diskutiert Monika Herrmann, Bürgermeisterin des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg, in der 8. Episode der zweiten Staffel mit Thorsten Koska, Co-Leiter des Forschungsbereichs Mobilität und Verkehrspolitik am Wuppertal Institut. Die beiden sprechen darüber, was deutsche Städte von internationalen Vorbildern lernen können und welche Instrumente es für mehr Verkehrssicherheit und Flächengerechtigkeit in urbanen Räumen benötigt.

#15: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Ist Recycling die Lösung? / Michael Wiener, Henning Wilts

Stimmt es, dass recycelbare Verpackungen zu großen Teilen verbrannt werden? Sind nachhaltig produzierte Verpackungen nur ein Trend, der sich nicht durchsetzt? Worauf muss beim Design von Produkten mit Blick auf die Entsorgung geachtet werden und welche Rolle spielen die Verbraucherinnen und Verbraucher im Recyclingprozess? Wie kann "Recycling-Weltmeister" Deutschland die Wege zu einer konsequenten Kreislaufwirtschaft beschreiten und gleichzeitig die ökonomischen Potenziale ausschöpfen?

Michael Wiener, Geschäftsführender Gesellschafter der DSD – Duales System Holding GmbH & Co. KG, spricht in der siebten Episode "Ist Recycling die Lösung?" der zweiten Staffel des Podcasts Zukunfswissen.fm mit Dr. Henning Wilts, Leiter der Abteilung Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut, über die vergangenen Entwicklungen des dualen Entsorgungssystems sowie die Aufgaben und Chancen der Abfallwirtschaft von morgen.

#14: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Klimapolitik global gedacht / Christoph Bals

Seit mehr als drei Jahrzehnten wird international über den Klimaschutz verhandelt, die Emissionen sind jedoch weiter gestiegen. Was haben die internationalen Verhandlungen gebracht? Was hat sich seit Verabschiedung der Klimarahmenkonferenz im Jahr 1992 getan? Im November 2021 soll die 26. Konferenz der Vertragsstaaten der Klimarahmenkonvention in Glasgow stattfinden. Diese Konferenz wird als besonders wichtig angesehen, warum? Was müsste die EU und was müsste Deutschland tun, um einer erfolgreichen Konferenz den Weg zu bereiten?

Christoph Bals, politischer Geschäftsführer von Germanwatch e. V., diskutiert in der sechsten Episode "Klimapolitik global gedacht" der zweiten Staffel des Podcasts Zukunftswissen.fm mit Wolfgang Obergassel, Co-Leiter des Forschungsbereichs Internationale Klimapolitik am Wuppertal Institut, über diese und viele weitere spannende Fragen.

#13: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Die Zukunft der Städte / Jürgen Becker

Was macht das Leben in der Stadt lebenswert? Wie hat sich das Leben in der Stadt durch die Corona-Pandemie verändert? Welche Änderungen etablieren sich langfristig? Wie kann bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden? Welche Möglichkeiten ergeben sich durch die Digitalisierung in den Städten? Und wie sieht nachhaltiges Leben in der Stadt der Zukunft aus?

Der Kölner Kabarettist Jürgen Becker und Anja Bierwirth, Leiterin des Forschungsbereichs Stadtwandel am Wuppertal Institut, diskutieren in der fünften Episode der Staffel "Die Transformationsarenen des Klimaschutzes" von Zukunftswissen.fm über diese und viele weitere spannende Fragen.

#12: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Nachhaltige Ernährung außer Haus / Dinah Hoffmann, Christina Lünenborg, Melanie Speck

Was macht nachhaltige Ernährung aus? Wie gelingt die Ernährungswende? Und kann die dafür nötige Ernährungsumstellung allen "Geschmäckern" gerecht werden? Welchen Beitrag leistet die Außer-Haus-Gastronomie bei dieser Transformation? Kann die Politik den Prozess unterstützen und wenn ja, wie? Und was kann jede beziehungsweise jeder konkret tun?

In der vierten Episode der Staffel "Die Transformationsarenen des Klimaschutzes" von Zukunftswissen.fm diskutieren Dinah Hoffmann, stellvertretende Projektleiterin bei Kantine Zukunft, Christina Lünenborg, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Kantine Zukunft, sowie Dr. Melanie Speck, Senior Researcher im Forschungsbereich Produkt- und Konsumsysteme am Wuppertal Institut, über diese und viele weitere spannende Fragen.

#11: Transformationsarenen des Klimaschutzes – IN4climate.NRW für den Klimaschutz in NRW / Prof. Dr. Andreas Pinkwart

Der Industriesektor gehört in Nordrhein-Westfalen (NRW) aber auch deutschlandweit sowie global mit einem Anteil von 20 Prozent an direkten Emissionen zu den größten Verursachern von CO2-Emissionen. Maßgeblich ist dies auf die energieintensiven Branchen wie Chemie, Stahl, Glas und Papier zurückzuführen. Um die globalen Klimaziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen und die Europäische Union bei der Umsetzung des European Green Deal zu unterstützen, ist die Umstellung auf eine treibhausneutrale Produktion spätestens bis zum Jahr 2050 notwendig. Doch wie bleiben Unternehmen dabei wirtschaftlich und wettbewerbsfähig? Wie steht es angesichts der globalen Konkurrenz um die Zukunft der nordrhein-westfälischen Industrie? Und kann IN4climate.NRW, eine Initiative aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, bei dieser Transformation helfen und Veränderungsprozesse in der Industrie anstoßen?

Über diese Herausforderungen sprechen Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick und Prof. Dr. Stefan Lechtenböhmer vom Wuppertal Institut mit Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, in der neuen Episode des Podcasts "Zukunftswissen.fm".

#10: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Zielgerade Kohleausstieg / Rebekka Popp & Timon Wehnert

Weshalb kam in den vergangenen beiden Jahren viel Bewegung in die Debatte rund um den Kohleausstieg? Wie steht Deutschland im internationalen Vergleich dar? Wie lässt sich ein gerechter Strukturwandel in den europäischen Kohleregionen erreichen? Hat die Erdgasverbrennung einen Platz in einer klimaneutralen Europäischen Union? Und welche alternativen Energiequellen sind tatsächlich zukunftsfähig?

Diese und viele weitere spannende Fragen diskutieren Rebekka Popp, Policy Advisor beim E3G in Berlin, und Timon Wehnert, Senior Researcher und Leiter des Büro Berlin des Wuppertal Instituts, in der zweiten Episode der Staffel "Die Transformationsarenen des Klimaschutzes".

#9: Transformationsarenen des Klimaschutzes – Klimaschutz, jetzt! / Manfred Fischedick

Was hat es mit den "Transformationsarenen des Klimaschutzes" auf sich? Warum muss vor allem im Verkehrsbereich noch viel für den Klimaschutz getan werden? Und warum ist die gesellschaftliche Akzeptanz und Sozialverträglichkeit für die Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen so wichtig? Diese und viele weitere spannende Fragen beantwortet Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, in der ersten Episode der zweiten Podcast-Staffel.

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

In der ersten Podcast-Staffel dreht sich thematisch alles um das Zukunftsthema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit". Denn zweifelsohne ist Digitalisierung eine, wenn nicht die zentrale Transformationskraft des 21. Jahrhunderts. Digitalisierung prägt und verändert das Leben, die Arbeitswelt, die Wirtschaft und den Umgang der Menschen miteinander. Das Thema wirft viele Fragen auf: Welche Chancen ergeben sich durch die Digitalisierung und welche Herausforderungen gilt es zu meistern? Wie muss mit den Spannungsfeldern, dem Datenschutz, dem Energie- und Ressourcenverbrauch sowie möglichen Reboundeffekten umgegangen werden? Welche staatlichen Regulierungen sind sinnvoll und erforderlich? Diese und weitere Fragen stellt Dr.-Ing. Stephan Ramesohl, Co-Leiter des Forschungsbereichs Digitale Transformation in der Abteilung Kreislaufwirtschaft des Wuppertal Instituts, seinen Gästen.

Die erste Zukunftswissen.fm-Podcast-Staffel zum Thema "Digitalisierung und Nachhaltigkeit" wurde durch die Spahn-Stiftung gefördert.

#8: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Ein Rück- und Ausblick / Holger Berg & Stephan Ramesohl

Was hat sich im Jahr 2020 in Bezug auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit getan? Welche Rolle spielt die COVID-19-Pandemie dabei und welche Veränderungen werden bleiben? Welche Rolle spielen Stoffkreisläufe in der Zukunft? Und wie kann ein Produktpass dabei positiv unterstützen?
In der achten Episode des Podcasts Zukunftswissen.fm blicken Dr. Holger Berg und Dr.-Ing. Stephan Ramesohl, beide Co-Leiter des Forschungsbereichs Digitale Transformation in der Abteilung Kreislaufwirtschaft am Wuppertal Institut, auf die vergangenen Episoden zurück und geben einen Ausblick auf die Zukunft von Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

#7: Die Zukunft der nachhaltigen Digitalisierung / Svenja Schulze & Manfred Fischedick

Kann jeder Mensch von einer klimafreundlichen Welt profitieren? Welche in der "Coronazeit" entstandenen positiven Verhaltensänderungen sollten in die Nach-Corona-Zukunft mitgenommen werden? Können Rechenzentren nachhaltig gestaltet werden? Ist Digitalisierung zwingend notwendig für den Klimaschutz? In der siebten Episode von Zukunftswissen.fm geben Svenja Schulze, Bundesumweltministerin, und Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts, Antworten auf diese und viele weitere spannende Fragen.

#6: Digitalisierung und Nachhaltigkeit als Perspektive für Kunst und Kultur / Dr. Christian Esch

Welche Rolle spielt die Digitalisierung in der Kunst und Kultur? Ist die Digitalisierung in der Kultur nur substanziell oder bietet sie neue Formen des Kunsterlebens? Wie kann Kultur dabei helfen die Zukunft zu gestalten und angesichts der vielen Unsicherheiten Orientierung bieten? Welchen Platz nehmen digitale Spiele in der Kunst und Kultur ein? Gibt es die "Kultur des Nachhaltigen"?

In der sechsten Episode von Zukunftswissen.fm ist Dr. Christian Esch, Direktor des NRW KULTURsekretariats, zu Gast und beantwortet viele weitere spannende Fragen.

#5: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Ein neues Leben für Verbraucherelektronik / Jan-Lucca Sielski

Welche Vorteile bietet der Verkauf von gebrauchten Elektronikartikeln hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltschutz? Wie kann ein reines "Offline"-Unternehmen seinen Betrieb in einen Online-Versandhandel erweitern oder umwandeln? Welche digitalen Tools sind dafür notwendig? Wie nachhaltig wird der Versand von Onlineshops abgewickelt? Diese und viele weitere interessante Fragen beantwortet Jan-Lucca Sielski, Gründer und CEO des Onlineshops mySWOOOP und des mySWOOP Stores in Bremen, in der fünften Episode von Zukunftswissen.FM.

#4: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Digitale Staatskunst / Thomas Losse-Müller

Wie reagiert der Staat auf die Digitalisierung, wie geht er damit um, welche Rolle hat er? Ist die Staatskunst in die Jahre gekommen und nicht mehr aktuell? Muss der Staat die Digitalisierung organisieren? Was hat die Digitalisierung mit der industriellen Revolution gemein? Wo steht der deutsche Staat beim Aufbau von Kompetenzen, die die Digitalisierung aus einer Nachhaltigkeitsperspektive begleiten? Sind wir auf dem Weg in eine Öko-Überwachungsdiktatur? In der vierten Episode von Zukunftswissen.fm ist Thomas Losse-Müller, Partner in der Transaktionsberatung der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY (Ernst & Young) mit Fokus auf Regierung und öffentlichem Sektor, zu Gast und gibt Antworten auf diese und viele weitere interessante Fragen.

#3: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – 5G – Das Nervensystem der Digitalisierung? / Monika Gatzke

Ist 5G für die digitale Transformation nötig? Wird 5G flächendeckend ausgebaut? Was ist "Network Slicing"? Ist durch 5G mit einer Aufhebung der Netzneutralität zu rechnen? Kann 5G die nachhaltige Entwicklung fördern? Wird autonomes Fahren nur durch 5G möglich? Diese und viele weitere spannende Fragen diskutiert Monika Gatzke, Projektleiterin an der Bergischen Universität Wuppertal, in der dritten Episode von Zukunftswissen.fm.

#2: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Energiewende nur digital? / Thomas Birr

Wie wichtig ist die Digitalisierung für die Energiewende und die Energiewirtschaft? Was muss getan werden, um der Energiewende in Europa neuen Schwung zu verleihen? Was haben deutsche Energieunternehmen im Silicon Valley zu suchen? Welche Rolle spielt der Mensch in zukünftigen Systemen, die durch künstliche Intelligenz gesteuert werden? Wie lässt sich der den Weg abseits fossiler Brennstoffe hin zu erneuerbaren Energien ebnen? In der zweiten Folge von Zukunftswissen.fm steht Thomas Birr, Chief Strategy & Innovation Officer bei E.ON, zu diesen und vielen weiteren spannenden Fragen Rede und Antwort.

#1: Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Das Primat der Politik / Prof. Dr. Stephan Rammler

Wie nachhaltig ist Digitalisierung wirklich? Wie lässt sich die Digitalisierung zugunsten nachhaltiger Entwicklungen nutzen und welche Herausforderungen müssen überwunden werden? Welche Risiken birgt die Digitalisierung und wie wird mit den Schattenseiten umgegangen? Muss der Staat die Rahmenbedingungen abstecken? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt Prof. Dr. Rammler, Direktor des Instituts für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT), in der ersten Episode von Zukunftswissen.fm.

Außer der Reihe

Mit dem Format "Außer der Reihe" werden Hörversionen von spannenden Diskussionen und Vorträgen angeboten, die außerhalb der Podcast-Staffeln im Wuppertal Institut entstanden sind.

30 Jahre Wuppertal Institut - damals und heute / Episode anlässlich des Institutsjubiläums vom 17. Juni 2021

Themen wie Klimaschutz und Ressourceneffizienz, die heute die Diskussion in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bestimmen, standen vor 30 Jahren noch ganz am Anfang. Seit seiner Gründung im Jahr 1991 befasst sich das Wuppertal Institut mit genau diesen und weiteren Themen und prägte damit bereits in den 1990er Jahren verschiedene politische und gesellschaftliche Debatten. Das Wuppertal Institut ist seit Beginn eine besondere Ideenschmiede, die den Fokus auf impactorientierte Forschung legt, die Nachhaltigkeitsforschung vorantreibt und sich als führender Think Tank national wie international etabliert hat.

In dieser "Außer der Reihe"-Episode des Podcasts Zukunftswissen.fm spricht die Journalistin Dr. Tanja Busse, die die Jubiläumskonferenz des Wuppertal Instituts moderieren wird, mit den Institutsmitgliedern Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer, Dr. Maria Jolanta Welfens, Senior Expert im Forschungsbereich Produkt- und Konsumsysteme, Dr. Henning Wilts, Leiter der Abteilung Kreislaufwirtschaft, und Luisa Lucas, stellvertretende Pressesprecherin und Eventmanagerin, über die Anfänge des Wuppertal Instituts, die ersten Jahre mit dem Gründungspräsidenten Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker und die weitere Entwicklung. Daneben teilen sie ihre Erlebnisse, Geschichten und persönlichen Eindrücke aus drei Jahrzehnten und wagen auch einen Blick in die Zukunft

Klimapolitik am Scheideweg – Instrumente für einen Green Deal in Zeiten von Corona Mitschnitt des Wuppertal Lunchs vom 9. Juni 2020

Die Corona-Pandemie stellte die Welt auf den Kopf und machte gleichzeitig deutlich: Bisherige globale und langfristige Probleme und Herausforderungen wie der Klimawandel und soziale Ungerechtigkeiten bleiben unverändert bestehen, manche treten gerade jetzt umso deutlicher hervor. Zudem spaltet das Thema Nachhaltigkeit in der Krise die Meinungen. Darüber sprachen Timon Wehnert, Leiter des Büro Berlin am Wuppertal Institut, Frederik Moch, Leiter der Abteilung Struktur-, Industrie- und Dienstleistungspolitik im Deutschen Gewerkschaftsbund, Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung 2° – Deutsche Unternehmer für Klimaschutz, sowie Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, wissenschaftlicher Geschäftsführer des Wuppertal Instituts.

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.