Lüftungsinnovationen: Vom Nischenphänomen zum Mainstream. Entwicklung eines Diffusionskonzepts für innovative Lüftungstechnologien auf Basis einer Hemmnisanalyse

  • Projekt-Nr.250280
  • Laufzeit 04/2016 - 04/2018

Zur Erreichung der Klimaschutzziele bedarf es einer energetischen Transformation des Gebäudesektors. Dabei können Anlagen der kontrollierten Wohnraumlüftung nachweislich dazu beitragen, dass die durch andere Energieeffizienzmaßnahmen anvisierten Energieeinsparungen realisiert werden. Das Projekt dient dem Zweck, Faktoren zu identifizieren, die eine große Verbreitung von innovativen Lüftungstechnologien bislang verhindern. Auf der Grundlage einer empirischen Sozialforschung sollen Hemmnisse erkannt und Maßnahmen zur Überwindung analysiert werden. Es sollen vier sogenannte Innovationshemmnisse überwunden werden: Allgemeine Vorbehalte gegenüber Lüftungstechnologien, Informationsdefizite über technologische und energetische Aspekte, Transparenz über den Markt sowie verbreitet falsche oder ineffiziente Anwendung bzw. Anwendungsfehler. Es werden umfassende Interviews und Umfragen mit den Zielgruppen aus Handwerk, Wohnungswirtschaft, Energieberatung und Haushalten durchgeführt. Darauf aufbauend erfolgen wissenschaftliche Analysen, welche die aufgeworfenen Fragen beantworten sollen. Abschließend soll ein differenziertes Diffusions- und Kommunikationskonzept entwickelt werden, welches bei der Überwindung der Hemmnisse helfen soll.