Anforderungen an ein nachhaltiges Energiesystem

  • Projekt-Nr.4213
  • Laufzeit 09/2003 - 12/2003

Angesichts des vorhandenen Risikopotenzials bei der bisherigen Energieversorgung ist es erforderlich, auf nationaler und internationaler Ebene eine Energiewende einzuleiten und Innovationen, Wachstum und Beschäftigung mit einer Energiepolitik des Klima- und Ressourcenschutzes zu verbinden. Denn Szenarien, die eine Trend-Politik in die Zukunft verlängern ("Business as Usual"), zeigen übereinstimmend, dass sich zukünftig mit hoher Wahrscheinlichkeit drei grundlegende Risiken eines ungebremst wachsenden Energieverbrauchs verstärken werden: globale Klimaveränderungen, geostrategische Konflikte um knapper werdendes Öl und Erdgas sowie zunehmende Risiken in Verbindung mit der weltweiten Nutzung der Kernenergie. Hinsichtlich der Anforderungen an ein nachhaltiges Energiesystem für Deutschland, behandelt die Studie vor allem folgende Themenkomplexe:

  • Energieeffizienz
  • Effiziente Energieerzeugung
  • Effiziente Energieverwendung
  • Erneuerbare Energien
  • Emissionsfreies Kraftwerk
  • Speicherung von Kohlendioxid
  • Neue Energieangebotstechniken
  • Energiewirtschaftliche Maßnahmen
    a) im Bereich Gebäude
    b) im Bereich Verkehr

Die Studie zeigt einen Weg, wie ein künftiges Energiesystem erreicht werden kann, das sich an den Leitzielen einer nachhaltigen Entwicklung orientiert und eine Energiewende in Richtung auf eine Effizienz- und Solarenergiewirtschaft begründet.
Sie wurde veröffentlicht von der Friedrich-Ebert-Stiftung, Abteilung Gesellschaftspolitische Information.


Weitere Projektinformationen

Links