KonStGas

Ökologische Analysen und Handlungsempfehlungen zur Integration fluktuierender erneuerbarer Energien durch konvergente Nutzung von Strom und Gasnetzen - Konvergenz Strom- und Gasnetze

KonStGas-Logo
  • Projekt-Nr.3161
  • Laufzeit 08/2013 - 01/2016

Für die Energiewende in Deutschland ist zeitnah ein nennenswerter Ausbau der Stromnetze auf Transport- und Verteilnetzebene erforderlich. Mittel- bis langfristig werden für die Umstellung der Strom- und Energieversorgung auf erneuerbaren Energien (EE) zusätzlich große Speicherkapazitäten benötigt. Dabei sind kostengünstige und mit minimalen Energieverlusten verbundene Speicher- und Erzeugungstechnologien anzustreben. Lösungsansätze dafür werden bisher überwiegend auf der Stromseite diskutiert. Chancen, die sich aus der Kopplung von Strom- und Gasnetzen ergeben, werden kaum wahrgenommen. Das erhebliche Lösungspotential der vorhandenen Gasinfrastruktur und -Anwendungstechnologien mittels Power-to-Gas sowie die damit verbundenen Auswirkungen auf eine nachhaltige Gestaltung der Energiewende finden zu wenig Beachtung.

Vor diesem Hintergrund hat das Forschungsvorhaben "Integration fluktuierender erneuerbarer Energien durch konvergente Nutzung von Strom und Gasnetzen - Konvergenz Strom- und Gasnetze" zum Ziel, unter Berücksichtigung der Kopplung von Strom- und Gasnetzen,

  • die Potenziale zur Aufnahme, Speicherung und Verteilung von EE zu bestimmen,
  • die dynamischen Energieströme aus Angebot und Nachfrage in der gesamten Energieversorgungsstruktur zu modellieren,
  • die Kopplung volkswirtschaftlich zu analysieren und
  • Handlungsempfehlungen für den Ausbau der Netzinfrastrukturen und die Entwicklung eines zukünftigen Energiemarktes abzuleiten.

Das Wuppertal Institut ist in diesem Projekt Kooperationspartner und in diesem Kontext federführend für die Analyse von ökologischen Auswirkungen und für die Ableitung von Handlungsempfehlungen zuständig. Darüber hinaus arbeitet das Wuppertal Institut insbesondere bei der Festlegung von Rahmenszenarien sowie der Entwicklung von technischen Ausbauszenarien für das Strom- und Gasnetz mit.