NAHGAST II

Nachhaltige Außer-Haus-Gastronomie

  • Projekt-Nr.451809
  • Laufzeit 06/2019 - 11/2019

Für die alltägliche Versorgung der Menschen ist nach dem Lebensmitteleinzelhandel die Außer-Haus-Verpflegung der wichtigste Absatzkanal der Ernährungsindustrie – Tendenz steigend. Immer mehr Menschen nutzen die Angebote auswärts zu essen. Im Jahr 2016 aß beispielsweise durchschnittlich jede und jeder Deutsche mehr als 140 Mal außer Haus (BVE 2017). Höchste Zeit, diese Ernährungswende voranzutreiben.

Das Projekt NAHGAST II unterstützt daher das Konzept einer kohlenstoffarmen, ressourceneffizienten und -schonenden sowie sozial-inklusiven Wirtschaft. Die Projektbeteiligten nutzen dafür Erkenntnisse des Vorgängerprojekts NAHGAST. Folgende Ansätze sind in enger Zusammenarbeit mit den Forschungs- und entstanden:

  • Praxisnahe Aufbereitung des Menü-Rechners und des Praxishandbuchs unter www.nahgast.de
  • Harmonisierte Interventionen zur Beförderung einer nachhaltigen Essenwahl werden mithilfe diverser Praxispartner überprüft, um zuverlässige Aussagen zu ihrer Wirksamkeit zu generieren.
  • Zusätzlich werden Informationen zu Lebensmittelabfällen in drei konsekutiven Fallstudien bei drei Praxispartnern erprobt.

Das Ziel ist ein optimiertes Kommunikations- und Transferkonzept, um die Nutzung des Online-Tools sowie des Praxishandbuchs zu steigern und die Anschlussfähigkeit an bestehende digitale Systeme, wie die der Rezepturverwaltung oder Warenwirtschaft, zu gewährleisten.

Das Projekt wird gefördert durch den BMBF-Förderschwerpunkt "Sozial-ökologische Forschung" (SÖF) im Themenfeld "Begleitung und Unterstützung von Transformationsprozessen zum nachhaltigen Wirtschaften".

 

Förderprogramm BMBF-Förderschwerpunkt "Sozial-ökologische Forschung" (SÖF). Themenfeld: Begleitung und Unterstützung von Transformationsprozessen zum nachhaltigen Wirtschaften.