EnergieintensiveIndustrie

Die energieintensive Industrie – d. h. vor allem die Stahlerzeugung, Grundstoffchemie, Aluminiumindustrie, Glasherstellung, Papierherstellung und Zementherstellung – ist eine wichtige Säule der Wirtschaft und gleichzeitig verantwortlich für einen großen Teil der globalen Energie- und Ressourcenumsätze sowie der Treibhausgasemissionen. Denn diese Branchen produzieren die Grundstoffe für Infrastrukturen, Gebäude, Maschinen und Konsumgüter.

Energieintensive Stahlerzeugung
In der Industrie ist unter anderem die energieintensive Stahlerzeugung für einen Großteil der globalen Energie- und Ressourcenumsätze als auch Treibhausgasemissionen verantwortlich. Daher gilt es hier die Branche mit Innovationen zukunftsfähig umzugestalten.

Nordrhein-Westfalen ist ein wichtiger Standort zahlreicher energieintensiver Grundstoffindustrien. Deshalb ist die Entwicklung von Strategien zur Dekarbonisierung und Ressourceneffizienz nicht nur von hoher Bedeutung für globale Nachhaltigkeit sondern insbesondere auch für die Zukunft der Industrie und des Standorts NRW. Vor diesem Hintergrund arbeitet das Wuppertal Institut in verschiedenen Projekten intensiv mit Vertreterinnen und Vertretern führender Unternehmen aber auch mit Verbänden intensiv zusammen. Ziele sind z. B. die Analyse der Wechselwirkungen energieintensiver Produktionsprozesse mit den Chancen und Risiken der Energiewende oder die Identifikation von langfristig umsetzbaren Low-Carbon-Prozesstechnologien und den benötigten Rahmenbedingungen ihrer Entwicklung und Umsetzung.

 

Die Arbeiten des Wuppertal Instituts reichen dabei von Energiesystem- und Szenarioanalysen über Analysen der Ressourcenflüsse entlang der Wertschöpfungsketten bis hin zu Untersuchungen der spezifischen Innovationssysteme der beteiligten Branchen. Untersucht werden die Möglichkeiten zur Gestaltung von Strukturwandel und Innovation in Hinblick auf ökonomische wie ökologische Nachhaltigkeit. In allen Kontexten findet eine intensive Einbindung der jeweiligen Akteure aus der Industrie im Sinne transdisziplinärer Forschung statt.

FachkonferenzKlimaschutz in der Industrie

Gegenstand der Konferenz war die Herausforderung der Bereitstellung energieintensiver Grundstoffe bei weitgehender Vermeidung von Treibhausgasemissionen. Der aktuelle Wissensstand und Lösungsansätze in diesem Bereich wurden anhand von Praxisbeispielen aus verschiedenen europäischen Regionen, aus der deutschen Industrie sowie internationalen Unternehmen aufgezeigt.

Die Panels der Fachkonferenz

Eine Reihe hochrangiger Referentinnen und Referenten aus Politik, Industrie und Wissenschaft stellten hierzu in vier Panels den aktuellen Stand der Bereiche Technologie, Politik und internationale Zusammenarbeit vor:

 

Panel 1: Einleitung und Grundlagen einer weitgehend klimaneutralen energieintensiven Industrie

Im Rahmen des ersten Panels stellten die Referenten die Bedeutung der energieintensiven Industrie mit Blick auf das Ziel der Klimaneutralität heraus. Übereinstimmend wurde die Bedeutung neuer technologischer Lösungen, einer integrierten globalen Herangehensweise sowie eines angemessenen politischen Rahmens hervorgehoben.

Panel 2: Auf dem Weg zu einer weitgehend klimaneutralen energieintensiven Industrie: Technologien, Infrastruktur und Pilotprojekte

Eine Reihe wegweisender Projekte und Beispiele einer weitgehend klimaneutralen, energieintensiven Industrie wurden vorgestellt. Dabei wurden sowohl die Herausforderungen als auch mögliche Zukunftsmodelle der Indsutrie aufgezeigt.

Panel 3: Die Industrie voranbringen: Fahrplan, Finanzierung und Kooperation

Innovative Ansätze aus der Europäischen Union, Deutschland, Japan sowie zwei europäischen Regionen zeigen auf, dass das Thema von politischen Vorreitern erkannt und angenommen wurde. Welche politische Unterstützung ist nun gefragt, um den Prozess voranzubringen?

Panel 4: Die Umsetzung: Die Rolle (internationaler) Innovations-, Handels-, Industrie-, Energie und Klimapolitik

Im Abschlusspanel fassten hochrangige Vertreter aus Industrie, Politik und Wissenschaft die Ergebnisse der Konferenz zusammen und skizzierten die anstehenden politischen Aufgaben.

Broschüre zum Download

Externen Inhalt von youtube-nocookie.com immer anzeigen

Externer Inhalt

Dieser Inhalt von

youtube-nocookie.com

wird aus Datenschutzgründen erst nach expliziter Zustimmung angezeigt.

Publi-kationen

Hier finden Sie Veröffentlichungen zum Thema energieintensive Industrie.

Veröffentlichungen zum Thema

Die Transition der energieintensiven Verarbeitungsindustrien hin zur vollständigen Dekarbonisierung

Charakteristika und Implikationen für künftige Forschung


Zeit für den Kurswechsel: hin zu einer klimagerechten ressourcenleichten Gesellschaft

Beitrag für die politische Debatte im Wahljahr 2021


Integrierte Klima-Industriepolitik als Kernstück des europäischen Green Deal

Wuppertaler Impuls zur Nachhaltigkeit


Verständnis für Transformationsprozesse in der Industrie schaffen

Report des REINVENT-Projekts veröffentlicht


Digitalisierung des deutschen Energiesektors

Artikel geht auf digitale Anwendungen des Energiesektors ein


Kohlereader auf Englisch verfügbar

Publikation über Herausforderungen, Vorteile und mögliche Pfade des Kohleausstiegs


Formate zur Unterstützung von Transformations- und Innovationsprozessen in Unternehmen

Virtuelles Institut - Forschungscluster "Transformation Industrieller Infrastrukturen"


Die energieintensive Rohstoffindustrie durch Elektrifizierung dekarbonisieren

Auswirkungen auf den Strombedarf der EU


Multikriterielle Analyse der primären Stahlerzeugungs-Technologien

Steigerung der Emissionseffizienz


Können Re-Industrialisierung und eine CO2-arme Wirtschaft zusammen funktionieren?

Ergebnisse aus Stakeholder-basierten Szenarien für energieintensive Industrien in NRW


CO2 ReUse NRW

Projektendbericht veröffentlicht


Die langfristige Dekarbonisierung der energieintensiven Grundstoffindustrie

Ein Gedankenexperiment als Blogbeitrag


Bewertung innovativer Stahlproduktionsverfahren

Artikel zum Klimaschutz jenseits der Hochofenroute


Climate Change 2014: Mitigation of Climate Change

Sachstandsbericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC)


"Abschaltverordnung ist nicht zu befürworten"

Stellungnahme zu Plänen des Bundeswirtschaftsministeriums


Chancen durch Klimaschutz

Kurzanalyse der ökonomischen Auswirkungen einer ehrgeizigen Klimapolitik auf Schlüsselbranchen in NRW


Projekte

Hier finden Sie Forschungsaktivitäten im Bereich energieintensive Industrie.

Projekte zum Thema

Cookie-Einstellungen

Cookies helfen uns, die Website für Sie ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button "Zustimmen" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf Mehr über die Verwendung und Ablehnung von Cookies.